C H R I S T I A N M Ö L L E R

C H R I S T I A N M O E L L E R

V E R Z E R R E N I N D I E W I R K L I C H K E I T

I N F O

D I S T O R T I N T O R E A L I T Y

I N F O

Q U A L O D E R E K S T A S E

A G O N Y O R E C S T A S Y

M O M E N T A U F N A H M E N

A U S D E R H Ö L L E

S N A P S H O T S F R O M H E L L

W E I T S I C H T

 

I M M E R A N T I F A S C H I S T

 

Als Maler kann ich nicht von dieser Welt sein. Die die es sind sind Untergebene des Bestehenden. Sie haben die Wirklichkeit aufgegeben. Dienen der Täuschung. Unterliegen dem Gewöhnlichen das keine Auffassung besitzt. Von einer zur nächsten Wandlung fällt. Keine Identität hat. Geblendete und Blinde sehen nicht. Trug verschwindet. Die Realität bleibt

Ich kenne außer mir keinen Maler der Gegenwart der den Mut aufbringt den Tatsachen ins Auge zu sehen. Die man so kennt sind ruhiggestellt. Verfehlen das Ziel. Sind der Gefallsucht verfallen. Unentschieden. Weichen aus. Meditieren. Sind heuchlerisch. Die Gier nach Absicherung hat sie im Griff. Kompromisse legen sie lahm. Sind verbogen. Aufgedunsen. Schwatzhaft. Irren umher. Kommen nie an. Tragen dick auf. Liefern nichts ab

Das Licht liegt im Dunklen. Dort tritt es zu Tage. Meine Kunst ist ein Ort der das Wahre sucht. Ein heller Ort der seinen Grund in der Dunkelheit der Welt hat (11.07.2024)

 

Die zeitgenössische Kunst ist bieder und gefällig. Erzwungen harmlos. Das liegt an der Ignoranz die diese Welt zuerst vernichtet um sich dann in eine Phantasiewelt zu flüchten die verdeckt was geschieht. Dem liegt eine Absicht zu Grunde. Das zweckentfremdet den Sinn der Kunst. Das auszudrücken was ist. Das Unverfälschte bringt diese Ordnung durcheinander. Daher kann diese Ordnung niemals richtig sein (14.07.2024)

 

Der Gestürzte von Wilhelm Lehmbruck aus dem Jahr 1915. All die Nietzsche-Jünger die das Heroische als größte menschliche Tat ansehen werden durch diese Arbeit widerlegt. Im bildhauerischen Kontext ist dieses Werk beispiellos. Das Monumentale ist das Verlogene. Leugnet das Erschütternde

Entgegen allem Fortschritt ist es der Menschheit seit der Sesshaftigkeit nicht gelungen kriegerische Handlungen untereinander zu überwinden. Das relativiert den Glauben an Weiterentwicklung. In Wirklichkeit wird das Gegenteil erzielt. Besitz ist Mittel zum Zweck. Wenn dieser Zweck darauf ausgerichtet ist dem eigenen Geschlecht zu schaden erfüllt er keinen Zweck. Stattdessen wird er als Religion erhöht

 

Die Menschheit ist nicht in der Lage Grundlagen zu begreifen. Sie verehrt etwas das ihrer eigenen Spezies Schaden zufügt. Eine solche Spezies kann niemals hoch entwickelt sein. Wäre sie das gäbe es das nicht. Was bei uns verehrt wird ist die Leistung sich gegenseitig abzuschaffen. Wenn ich das weiterdenke komme ich zu dem Schluss das dass das Ergebnis ist (19.07.2024)

 

Sieht man sich das Bild Apokalyptische Landschaft aus dem Jahr 1912 von Ludwig Meidner an oder auch Arbeiten von Jakob Steinhardt so nehmen diese Arbeiten die Urkatastrophe des 20. Jahrhundert vorweg

Auch zu dieser Zeit waren die Vorzeichen schon vor Ausbruch des Krieges anhand der Spannungen innerhalb der Gesellschaft ablesbar

1914 war Ludwig Meidner einer der wenigen die den Krieg in ihrer Kunst mit seiner Mappe "Krieg" kritisch verarbeiteten. Wer genau beobachtet kann davon ausgehen das es durchaus mehr Menschen gegeben hatte die dem Krieg ablehnend gegenüber standen. Aber sie fanden kein Gehör

Die Worte des Kaisers der im Sommer 1914 verkündete: "Mitten im Frieden überfällt uns der Krieg" stimmten nicht

Es wurde lange genug hochgerüstet um ein aus heutiger Sicht geringfügiges Ereignis zum Anlass zu nehmen in den Krieg zu taumeln. Innerhalb von vier Jahren wurde eine ganze Generation junger Männer verheizt und die Zivilgesellschaften schwer traumatisiert. Die Folgen für das 20. Jahrhundert sind bekannt. Von diesem Schock hatte sich Europa und die Welt noch Jahrzehnte danach nicht mehr erholt. Die Auswirkungen des 1. und 2. Weltkrieges hatten das ganze Jahrhundert überschattet


Und nun soll es gerade so weiter gehen. Die Darsteller wurden getauscht. Die Aufmachung geändert. Die Vorbereitungen laufen. Das Ergebnis wird dasselbe sein (20.07.2024)

 

Niklas Frank liegt richtig. Das er aus eigener Biografie nicht versteht zu erkennen welchem Irrtum er aufsitzt gerade auf diese Medien als Heilsbringer zu hoffen die dafür mitverantwortlich sind das sich der Rechtsextremismus wieder neuen Raum geschaffen hat ist ein anderer Punkt. Unabhängig davon unterstreiche ich seine Analyse zur Nichtaufarbeitung des Nationalsozialismus in Deutschland. Seine Behauptung wir seien ein Volk von über achtzig Millionen denen er attestiert nur von einer Millionen getragen zu werden die echte Demokraten sind bestätige ich. Niklas Frank ist eine Ausnahme. Er hat die richtigen Schlüsse aus seinem Leben gezogen (10.07.2024)

 

 

Das verbale Herumdrucksen der Ursula Wetzel (heutige Haverbeck) steht beispielhaft für die NS-Ideologie. NS-Feiglinge behaupten gegen jede Ideologie zu sein während die ihr glühend nachhängen. Rückgratlosigkeit ist das Markenzeichen dieser Diktatur. Es ist an der Zeit die Posse Wetzel in die Grenzen zu weisen. Das Ende Wetzels soll da stattfinden wo sich die Volksverhetzerin geistig befindet. Im Gefängnis (04.07.2024)

 

 

 

Witz-Partei Chef Sonneborn mag sicher viele gute Absichten verfolgen

Während er das tut liegt er jedoch in den Armen derer die sich im Land wie die größten Schweine aufführen

Und merkt es noch nicht einmal

Die Tür hinter ihm ist längst zu. Wenn er von fairem Journalismus spricht den er bei einem Protagonisten der rechten taz ausfindig gemacht haben will merkt man wie lange der schon aus der Welt ist

Der gelernte Journalist. Da liegt der Hund begraben

Der Großverdiener Sonneborn ist nichts weiter als der Knecht der es macht der Propaganda recht

Denn bewirkt hat er nichts

In der Zwischenzeit ist er rumgereicht worden von Studio zu Studio. Von Sender zu Sender. Durch alle Zeitungen ist er stolziert

Sonneborn ist längst umgedreht

Sein Kampf für die Transparenz endet an jeder Studiotür hinter der er zum Aushängeschild des Unrechts wird. Sonneborn beweihräuchert die Hierarchie. Sonneborn ist Vertreter der Hybris. Der Vertreter der kapitalistischen Gewaltherrschaft

Dem wurde schon vor langer Zeit das Maul gestopft. Der sorgt dafür das die so weiter machen können. Das ist es was der erreicht hat

Und klar ist er als Buchautor in Erscheinung getreten und teilt darin wahnsinnig spannende Sachen mit die den Menschen selber – außer ihm und seinem schon übervollen Geldbeutel – nichts bringen

Wenn die wüssten in welchem Wohlstand der mit seiner Familie lebt. Wie das aussieht

Dann wäre es vorbei mit dem Wahlbetrug. Mit der Fassade des Aufklärers

Aus Nostalgie bekommt Sonneborn bei aller Wertschätzung seiner Ideale nicht mit mit was für korrupten Journalisten der gemeinsame Sache macht. Der ist nicht imstande zu differenzieren und unterliegt der Täuschung der meisten dieser angeblichen Weltverbesserer die das stets verwechseln mit der skrupellosen Verbesserung ihrer eigenen Lage die sie in einen Heldenepos verwandeln das nichts anderes ist als kleinkariertes Denken

Wer Bücher gegen den Himmel hebt um damit die Welt zu retten ist ein religiöser Fanatiker

Hier zeigt sich die ganze Beschränktheit der Menschheit. Jeder dieser Journalisten glaubt zu allem und nichts etwas schreiben zu müssen. Nur zu den entscheidenden Sachen fällt denen nichts ein

Die Selbstverliebtheit dieser Branche ist krankhaft

Wenn ich höre: Hat das und das geschrieben dann vergeht es mir schon

Nur weil ich Künstler bin fange ich nicht an die ganze Kunstwelt zu verehren

Oder mich mit anderen Künstlern in Selbstbeweihräucherung zu suhlen und zu glauben Kunst könne etwas großartiges bewirken

Die vom Theater sind noch blöder. Die denken alles sei ein Spiel. Dabei sind das in der Regel nichts als Kasper die sich vor jeder gesellschaftlichen Konvention auf den Boden werfen solange ein paar Spinner Beifall klatschen

Dieses klammern an die Allmacht des eigenen Berufes ist ein Zeichen von äußerster Beschränktheit

Das Sonneborn sich gerne als Spion der kleinen Leute versteht muss man als Slapstick verstehen. Das machen Komiker ab und an. Wer dem rechtsgerichteten Organ Welt bereitwillig ein langes Interview gibt ist raus aus der Glaubwürdigkeit. Zum Clown mutiert

So wie der lebt und so wie der redet dazwischen gibt es eine große Kluft. Sonneborn spricht mit gespaltener Zunge. Der Stallbursche der kapitalistischen Autokratie der im Schnösel-Restaurant die 3 Sterne Rezepte über den Tisch reicht. So sind die alle von denen man so viel hört. Umgedreht. Auf Kurs. Linientreu. Vergesslich. Der Rest wird um die Ecke gebracht. Hingerichtet und ermordet (24.06.2024)

 

Nach so einem anstrengenden Wahlkampf muss die Züricher Biografie Lügnerin Sibylle Berg von der PARTEI erst einmal Urlaub im Faschismus machen!

Sicher geteilt auf X um die Abneigung gegen Superreiche zu unterstreichen! (08.07.2024)

 

 

Die sehr gute Nachricht für die Aufrichtigkeit lautet: Julian Assange ist frei. Er ist eine der ganz großen Ausnahmen. Einer der in der öffentlichen Wahrnehmung für Wahrheit steht. Bleibt zu hoffen das es ihm nach diesem Martyrium gelingt wieder zu Kräften zu kommen und er es schafft diesen Alptraum zu verarbeiten. So oder so war und ist das Verfahren um ihn eine einzige Schändung der Menschenrechte. Mit Assange hat der selbsternannte freie Westen einmal mehr bewiesen wofür er steht. Für Verfolgung Unfreiheit und Folter. Dafür das nicht die Regierung der USA und die dazugehörigen Hintermänner sondern einer wie Julian Assange für die aufgedeckten Kriegsverbrechen schuldig gesprochen wird. Das spottet jeder Wirklichkeit

Wenn jetzt die Propaganda Konzern Medien ins Schwärmen geraten ist das abgrundtiefe Heuchelei. Wenn das jetzt die sogenannten Alternativ Medien genauso machen und das hohe Lied auf die Publizistik und den Journalismus anstimmen ist das ebenfalls die pure Verhöhnung der Realität. Denn es ist ihr gemeinsamer Berufsstand der die gesamte Welt tyrannisiert und mit Lügen eindeckt um den Mächtigen den Rücken freizuhalten für ihre Verbrechen. Der dafür verantwortlich ist das Kriege verniedlicht werden und Menschenrechtsverbrechen stattfinden die der Öffentlichkeit als Kavaliersdelikte verkauft werden. Sicher sind diese anderen Medien nicht dafür verantwortlich was die die unter gleicher Flagge auflaufen an Verhöhnung veranstalten. Aber sie sitzen mit im Boot. Sie schmücken sich mit den selben Errungenschaften die sie oft genug mit in unerträgliche Höhen heben

Julian Assange wird jetzt wohl für den Rest seines Lebens als Ikone für die Aufdeckung von Kriegsverbrechen stilisiert. Das hat er sich verdient. Die die ihn dazu machen werden das aber nutzen um sich mit falschen Federn zu schmücken. Die Niedertracht dieser Branche kennt keine Grenzen. Es ist ein sehr schmutziges Geschäft voller Intrigen und Unwahrheiten. Und die die für diese tätig sind sind ohne Ausnahme noch schmutziger. Die unermessliche Selbstbeweihräucherung ihres Berufes stinkt zum Himmel

Sicher wird Assange mit weiteren Preisen und Ehrungen überschüttet werden damit sich die eine weiße Weste anziehen können die sie am wenigsten verdient haben. Er täte gut daran dabei auf Abstand zu gehen um nicht zum Maskottchen der unfreien Welt degradiert zu werden. Heute schon dürfte er ein gebrochener Mann sein. Er hat seinen Kopf nicht dafür hingehalten das er ihn nachträglich verliert

Diese Pressefreiheit steht für das Diffamieren und Denunzieren der ausgebeuteten und unterdrückten Armen. Für die Ungleichheit. Für das Unrecht. Mit ganz weitem Abstand an allererster Stelle dafür. Für die Verbreitung und Vervielfältigung der Lügen der Welt (26.06.2024)

 

Gerade schwillt der Schwärmerei-Modus des Journalismus zu neuen Höhen. Eine ganze Schar von Selbstverliebten fühlen sich auf einmal mit Julian Assange verbunden von dem sie noch bis vor kurzem nichts mehr wissen wollten

Assange ist kein Journalist. Denn Journalismus steht für etwas anderes. Für Kumpanei mit den Mächtigen damit die sich falsch darstellen können. Das ist Journalismus. Assange hat die Wahrheit ans Licht gebracht. Journalismus tut das Gegenteil

Jetzt wird wieder gejammert was das Zeug hält. Weltweit freuen sich die Unterstützer für Julian Assange heißt es da aber die Journalisten fühlen sich bedroht

Das klingt nach Paranoia. Vielleicht sollten auf der Welt Hilfseinrichtungen geschaffen werden. Spendentöpfe für an Depression erkrankte Journalisten errichtet werden. Heilbäder und Kurzentren entstehen damit die Journalisten die Menschen weiter belügen können. Das die schnell wieder auf die Beine kommen damit den Menschen auch keine denkbare Lüge entgeht

 

Der überflüssigste Berufsstand den es je gegeben hat. Die Nachfolgeorganisation der rückständigen Kirchen und Glaubenslehren. Genauso verbohrt weltfremd und unfrei!

 

Ohne deren Lügen ginge es der Menschheit besser!

 


P.S. Und was macht der Journalismus sonst noch so. Die NS-Euthanasie Vergasungen verniedlichen. Die afd in Stellung bringen. Und nicht zu vergessen das Journalismus sich systematisch dafür stark macht die Volksverblödung voranzutreiben. Idioten sind leichter herumzukommandieren als Aufgeklärte

 

Am besten ist Journalismus bildlich zu beschreiben: Ein Geschwür an der Volksseele (28.06.2024)


ERHEBT EUCH GEGEN DIESE VERBRECHEN!

 

Der blanke Hohn. Das neoliberale US-Magazin spiegel tut heute so als hätten ausgerechnet die jahrelang Kontakt zu Julian Assange gehalten. Das ist so wie wenn die katholische Kirche heute so tut als seien es ihre Vertreter gewesen die sich vor Jahrhunderten gegen die Inquisition stark gemacht hätten. Die die Assange haben fallen lassen spielen sich jetzt auf als hätten sie seine Freiheit bewirkt. 14 Jahre Schande für dieses Heuchler-Organ!

Abseits steht in diesem Heuchler-Drama auch das zdf nicht. Die tun ebenfalls so als hätte ausgerechnet das US-hörige cdu-Fernsehen dafür gesorgt das anhand ihres Materials die Welt von den Vergehen des US-Militärapparates erfuhr!

Besonders lächerlich wird es wenn sich dazu die süddeutsche Nationalzeitung aus München äußert. Jeder klar denkende Staat hätte diese nationalsozialistische Dreckschleuder längst kassiert!

Es war letztendlich vor allem die australische Regierung die Julian Assanges Freiheit erwirkt hat. Eine linke Regierung!

ER WIRD ES NICHT VERGESSEN HABEN!

 

Der Hetz-Parteitag der afd bestätigt es. Diese rechtsextreme Vereinigung ist die Entwicklung in die Vorzeit der Moderne. Man muss sich diesen Extremisten-Verein nur ansehen um zu wissen was auf Deutschland zukommt sollten die weiter an Einfluss gewinnen. Es ist unübersehbar wer sich da versammelt hat. Im Gepäck haben die die kulturelle Steinzeit

Deren Programm besteht aus dem Versäumnis derer die sie erschaffen haben. Eigene Lösungsansätze geschweige denn ein stabiles Potenzial haben die keines. Alleine deren europäischen Partner wie die österreichische fpö lässt erahnen was für marode Ideen die afd verfolgt. Rein gar nichts werden diese Fanatiker verbessern. Der Totengräber der Demokratie heißt afd. Wenn es heute nur Demokratie ähnliche Bedingungen gibt wird die afd dafür sorgen selbst die abzuschaffen

Woher nimmt diese Polter-Partei eigentlich den Kommunismus über den die laufend herziehen. Seit der Weimarer Republik hat es keinen kommunistischen Einfluss mehr gegeben in West-Deutschland. Dafür haben die Nachfolger der nsdap gesorgt. Natürlich wird damit versucht im Ostteil des Landes gegen die Vorfahren ihrer heutigen Wählerschaft Stimmung zu machen. Die DDR wurde aber samt ihrer positiven Eigenschaften ausradiert vor fast 35 Jahren. Dennoch wird sie nach wie vor als Ungeheuer in Szene gesetzt. Von denen die das sind und diesen Rechtsextremisten den Weg geebnet haben. Wer dafür sorgt das sich das geschundene Volk nur nach rechts außen bewegen kann braucht sich nicht wundern das es solchen Demagogen in die Arme läuft

Die afd ist das Ergebnis einer verfehlten Politik des Ausgleichs. Wenn jetzt aber die die diese Rechtsextremen groß gemacht haben so tun als seien sie die Lösung wird der Bock endgültig zum Gärtner gemacht. Die Propaganda Medien und diese rechte Regierung samt Altparteien sind die Ursache für die afd. Nicht die Lösung

Sehr erfreulich ist es zu beobachten wie viele Vernünftige sich diesen völkisch Besoffenen entgegenstellen. Das wäre eigentlich Aufgabe der Regierung. Die aber pennt. Während Baerbock in der Weltgeschichte herumtrampelt gehen der Regierung zu Hause die Pferde durch. Man muss kein ausgewiesener Historiker oder Soziologe sein um die Ursachen hierfür zu erkennen. Keine Amtszeit würden diese Extremisten überleben ohne auf massiven Widerstand zu treffen

Und deshalb gehört die afd auch nicht in Verantwortung sondern zusammen mit den Alt- und Neu-Nazis in der Geschichte versenkt (02.07.2024)

 

 

Die tollwütige russlandfeindliche Extremistin Kaja Kallas ist der Abgesang jeglicher Unabhängigkeit Europas. Die Symbolfigur der Feinde Europas

Die kriegstreibende Rechtsnationalistin deren Mutter und Großmutter in Sibirien verbrachten ist vor diesem Hintergrund und ihren daraus resultierenden fanatisierten Revanchismus außer Stande eine ausgeglichene Haltung zu Europa einzunehmen und somit nicht in der Lage die ihr zugewiesene Aufgabe in der EU zu erfüllen. Diese bewusste Fehlentscheidung ist ein weiterer Schritt zur Spaltung und Vernichtung Europas und seines Grundgedankens

Was hat Zentraleuropa mit diesem Zombie-Fanatismus zu tun. Die Kriegswut dieser Person ist deren persönliche Angelegenheit die sich US-Interessen zunutze machen Europa zu zerstören

Das ist nicht das Europa der Menschen die in Europa leben. Das ist nicht mein Europa. Und schon gar nicht ist das das Europa derer die sich einst für die Niederschlagung des Faschismus in Europa eingesetzt haben (05.07.2024)

 

DER IDIOTEN-AUFTRITT DES KAPITALISMUS VOR DER NEUEN NAZI GALERIE

VON PORNO PUSSY TUSSI

Gleich zu Anfang das worum es den Nazifreunden von der Neuen Nationalgalerie geht: "Fuck Russia" bellt einer vor sich hin. Den Rest kann man sich schenken denn inhaltlich ist der Auftritt wahrlich vollständig langweilig und unbedeutend

Das passt ins Konzept des Mengele Direktor und US Hohlkopf der Kunst nie begriffen hat nie begreifen wird und nie begreifen kann. Genau das was die Börsen-Administration von ihrem Stallknecht erwartet

Und sofort stehen die üblichen Kläffer Spalier: DLF BZ Berliner Zeitung DW Monopol Tagesspiegel Kölner Stadt-Anzeiger WDR Die Rheinpfalz Merkur Volksstimme……..

Wie auf´m Kuhdorf ist das. Wenn man da durch eine Gasse läuft wird von allen Seiten herumgekläfft. Von kleinen untersetzten moppeligen Spitz-Kötern. Hinter Eisentoren stecken die ihre Nase am Boden durch den Spalt und kläffen herum (08.07.2024)

 

Während die Politik im Verbund mit den neoliberalen Kräften den nächsten großen Krieg organisiert gibt der Langzeitpolitiker und jetzige Bundespräsident laut Staatsfunk Tagesschau folgendes von sich:

"Gewalt darf keinen Platz haben in unserer Demokratie - nicht in Amerika nicht bei uns"

"Ächten wir Gewalt in der politischen Auseinandersetzung! Drängen wir Hass und Hetze zurück aus Wahlkämpfen und Debatten!"

Hinzu kommt in den meisten Fällen auch der Ort dieser Bekundungen. Auf X wird der Widerspruch in sich verkündet. X ist kein Staatsorgan. Scheinbar. Wem es gehört und für was es steht spottet jeder demokratischen Ausrichtung. Wer sich da alles einreiht: Die EU-Kommissionschefin von der Leyen. Der französische Präsident Emmanuel Macron. EU-Ratspräsident Charles Michel. Bundesjustizminister Marco Buschmann. Bundeskanzler Olaf Scholz. Der kanadische Regierungschef Justin Trudeau. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg…...und so weiter und so fort

"Politische Gewalt habe in unseren Demokratien keinen Platz"

Gibt der Oberkrieger des NATO Bündnis dort zu verstehen. Militärische Gewalt unterliegt aber auch politischen Entschlüssen die umsetzen was die neoliberale Schicht als Herzensangelegenheit betrachtet

"Gewalt darf niemals zum Mittel der politischen Auseinandersetzung werden - ganz egal aus welchem Grund"

Gibt die Person ebenfalls auf X zu verstehen die sich aufopferungsvoll für die kriegerische Auseinandersetzung mit Russland einsetzt. Die Diplomatie-Feindin Baerbock

Wahlen würden in Demokratien "mit dem Stimmzettel entschieden und nicht mit Waffen" wird von der überzeugten Gewaltexzentrikerin nachgeschoben

Was soll man dazu noch sagen wenn in dermaßen dreister Form gelogen wird und das neoliberale Propaganda-Medien-Kartell das Ganze im Chor nachbrüllt

Mit "Politische Gewalt hat keinen Platz in einer Demokratie" tritt die Milliardenbetrügerin und Oberheuchlerin der EU von der Leyen noch nach

Die vereinigten Kriegstreiber von Europa sind gespaltene Persönlichkeiten. Diese Personen besitzen null Interesse an Demokratie. Nach solchen Sätzen drehen die sich um und treiben Europa in den Weltkrieg. Ob der stattfinden wird oder nicht. Ein systematisches Ausbeuten der Bevölkerung zugunsten der Waffenlobby um sich die Taschen vollzustopfen ist auch eine Form von Krieg

Wer das mit oberflächlicher Dekoration und bunten Trivialitäten versieht wird von dem gleichgeschalteten Propagandaapparat als überragend gefeiert

Wenn vor diesen Umständen ein Künstler nun hergeht und die Aussichten darstellt die sich daraus ergeben wird das abgetan und als Verfallskunst bezeichnet

Die praktizieren Jahrtausende alte Strukturen des Gestern und behaupten im selben Moment modern zu sein. Das die die selben verwerflichen Mechanismen verwenden die immer nur zu dem einen Ergebnis geführt haben davon wimmelt es in der Geschichte nur so

Bevor deren halbe Familie nicht umgekommen ist werden die unbelehrbar bleiben. Bis dahin sind die längst ausgetauscht und ihre Nachfolger genauso verstockt wie die heute

 

Olaf Scholz am 04.01.1984. Eine merkwürdige Wandlung die der durchgemacht hat

Damals wollten er und seine Jungsozialisten die amerikanische Stationierung der Mittel- und Langstreckenraketen in Deutschland verhindern und unterstützten die Initiativen der Friedensbewegung damit nie wieder ein Krieg von deutschem Boden ausgeht. Laut Auskunft der Jungsozialisten Delegation im ZK der SED sei eine absolute Mehrheit der Bevölkerung gegen den Raketenbeschluss der Westdeutschen Regierung. Ziel müsse ein atomwaffenfreies Europa sein gab Bundeskanzler Scholz vor 40 Jahren zu verstehen

So viel zur Politik und nun zum Journalismus (15.07.2024)

 

Am 20. Juli 2024 jährt sich das Hitler Attentat um Teile der Wehrmachtsführung. 80 Jahre ist das her

Dann wird sich der jetzige Verteidigungsminister hinstellen und darauf aufmerksam machen was wir diesen Leuten zu verdanken haben. Während er damit beschäftigt ist Europa in eine seit Jahren anhaltende neue unnötige Auseinandersetzung mit Russland zu führen. Die fortgesetzte Dämonisierung Russlands ist eine bewusst erzeugte Grenzüberschreitung die die historisch bedingten Sicherheitsinteressen dieses riesigen Landes missachtet. Die NATO Osterweiterung fand gegen jede Absprachen statt

Alles was an diesem Tag von den Verantwortlichen gesagt werden wird ist vor diesem Hintergrund Schwindel

Es gab keinen Anlass sich mit Russland wieder zu überwerfen. Außer den strategischen Profitinteressen neoliberaler Kreise. Heute schon erleidet das Land und Europa immensen Schaden dadurch. Für den alle aufkommen müssen außer denen die diesen Konflikt vom Zaun gebrochen haben. Ganze Volkswirtschaften müssen nun dafür zahlen das Verantwortungslose sich gegen jedes geschichtliche Wissen austoben

Die selben die dafür gesorgt hatten das zwei Weltkriege stattfanden. Es gab in letzter Zeit einige Debatten über die Gedenkkultur. Sich hinzustellen und nur so zu tun und im gleichen Moment die alten Fehler zu wiederholen reicht nicht

Die Bevölkerung Europas will keine Wiederholung dieser Katastrophen

Wenn die Sprachrohre des Neoliberalismus in ein und dasselbe Horn blasen um zum Angriff gegen den Frieden aufzurufen werden sie darüber stolpern. Die Verlogenheit der Propaganda Medien hat einen Stand erreicht der die Interessen derer für die sie tätig sind nicht mehr verdeckt. Zwischen dem Anspruch der sich aus der historischen Erfahrung ergibt und der Wirklichkeit dessen was diese Medien verbreiten gibt es keine Deckungsgleichheit. Daher ist es unerlässlich diese Medien zu meiden. Wenn die nicht mehr gehört werden gibt es auch keine Menschen mehr die in die Irre geführt werden. Von der viel beschworenen Vielfalt ist in diesem Propaganda Apparat nichts vorhanden. Zwar versuchen die mit viel Ablenkung ihr Kriegsgetöse zu tarnen. Das ist aber all zu leicht zu durchschauen. Der von ihnen selbst in den höchsten Tönen gelobte Journalismus erweist sich als Instrument der Manipulation und Verblödung. Das wird auch wieder am 20. Juli sichtbar wenn die Inszenierung der heutigen Verantwortlichen im Verbund mit der Volksverdummung als Gedenkende in Erscheinung treten die das Denken eingestellt haben

Bis auf ganz wenige Ausnahmen ist der Journalismus ein verkommenes Werkzeug der Gegenaufklärung der nicht das geringste Interesse an Wahrheit besitzt. Das lässt sich auch von der viel gerühmten Kunst sagen


Als Maler und Künstler stehe ich außerhalb von Politik und Journalismus. Und dennoch mittendrin. Wer Geschichte und Gegenwart nicht zusammendenkt hat nichts begriffen. Wegsehen zählt nicht. Das entzieht der Kunst ihre Grundlage (19.07.2024)

 

Ich begrüße die Entscheidung das Compact-Magazin und seine Ableger zu verbieten. Elsässers publiziertes Primitives zielte einzig und alleine darauf ab sich zu bereichern. In unerträglicher Trivialität hatte er die Situation genutzt um rechtsextreme Propaganda in Bares umzumünzen

Jürgen Elsässers Compact-Magazin wies eine Haltung auf die anhand seiner rechtsextremistischen Umtriebe nicht hinnehmbar war. Was Elsässer im Namen der Pressefreiheit veranstaltet hatte geht an jedem reflektiertem Anspruch vorbei. Das sich Deniz Yücel darüber empört wundert mich nicht. Nachdem er von der Bundesregierung aus türkischer Haft befreit wurde fällt dem Welt Journalisten die Sorge um die Hoheitsrechte seiner Welt ein die Berichterstattung als Bankrotterklärung von Geschichtsbewusstsein interpretiert

Was als Anschlag auf die Pressefreiheit bezeichnet wurde wird von wesentlich gravierenderen Ausmaßen sein sollte sich Elsässers favorisierte Gesinnung weiteren Raum aneignen

Der Staat den Elsässer anstrebt wäre mit ihm anders verfahren. Da wäre er in einem Lager gelandet

Es ist mir nicht verständlich was einige an dieser Entscheidung bemängeln und dabei versuchen den Inhalt dieser Publizistik auszublenden. Wenn derartige Grenzen überschritten wurden reicht es nicht an die Vernunft zu appellieren die aufgrund niederer Beweggründe bereits vorher auf der Strecke geblieben ist

Der Inhalt Elsässers Magazins war eindeutig (20.07.2024)

 

So viel noch zu den Grünen

 

Die Reaktionen aus den Kadern der afd waren zu erwarten. Wie der Wolf im Schafspelz generieren sich Verantwortliche dieser rechtsextremen Vereinigung. Was von denen seit Jahren latent propagiert wird davon wollen die nichts wissen. Die afd Brandenburg spricht von einem rechtskonservativen Medium im Fall des Compact-Magazin. Das Compact Magazin war ein ultra-rechtsextremer Arm der braun blau versoffenen Welle der afd. Hitler war in deren Augen wohl nur ein gut bürgerlicher Anständiger der einen Sinn für Ordnung besaß. Die afd Verantwortlichen sind durch die Bank durch mit einer illusorischen Blindheit ausgestattet die im Interesse ihrer Machtbesessenheit über alles hinwegsieht so lange deren zum Himmel stinkende Ideologie umzusetzen ist. Nichts von dem was die versprechen wird jemals eingehalten werden. Die werden das Land moralisch und rechtlich ruinieren. Was sich dort versammelt hat ist zwar das Ergebnis der jetzigen Politik. Aber niemals deren Lösung. In der Ideologie der afd wimmelt es nur so von nationalsozialistischen Fragmenten. Sieht man sich deren Fehltritte an landet man in einer Fallgrube aus fanatisiertem Irrsinn. Mit denen geht es in der Ankündigung einen Schritt nach vorne und in der Wirklichkeit acht zurück. Terror Gewaltwillkür und Fanatismus der sich gegen Minderheiten richtet. Diesen Trickbetrügern Verantwortung zu überlassen ist falsch

Demokratie ist im Grunde einfach. So lange sie nicht von Menschen geleitet wird die das Wort nicht einmal buchstabieren können. Der Wille der Mehrheit soll angewendet werden. Ohne Arglist und Desinteresse an den Begebenheiten. Das werden die nie umsetzen. Genauso wenig wie die die jetzt behaupten dafür zu sorgen

So ist das nun mal. Man kann nicht ein Übel durch das andere ersetzen und darauf hoffen der Rest ergibt sich von alleine (21.07.2024)

 

Zum 80. Jahrestag des Umsturzversuchs gegen Adolf Hitler am 20. Juli 1944 nutzte Bundeskanzler Olaf Scholz in geschwollenen Worten die Gunst der Stunde:

"Schon aus der Verantwortung vor unserer eigenen Geschichte kann es in dieser Lage für Deutschland nur einen Platz geben: An der Seite der Ukraine"

Das ist vollständig fehlinterpretiert

Wäre Russland nicht bis an die Zähne mit Atomwaffen ausgerüstet hätte sich Europa längst in einem großen heißen Krieg befunden. Die Politik richtet sich nicht nach Wahlentscheidungen aus – geschweige denn erfundenen Versprechen - sondern nach denen von denen sie unterwandert ist. Für die sie eigentlich arbeitet

Diese Leute müssten vor den Internationalen Kriegsgerichtshof. Samt ihren willigen Lakaien. Den Propaganda Konzern Medien die ihre Aufgabe in der Verbreitung der Kriegseuphorie gefunden haben

Was hat Zentraleuropa mit der Ukraine zu tun. Kein Mitglied der EU. Kein Mitglied der NATO. Dafür eine faschistische Regierung. Wenn Russland nicht zu Europa gehören soll soll das die Ukraine schon gar nicht. Wir erleben gerade die gigantische Zweckentfremdung dessen wofür die EU angetreten ist. Die EU ist zu einem Missbrauchs-Eldorado mutiert. Die transatlantischen Untertanen der US-Administration haben sich am Sinn der EU vergangen

Abgeschirmt von der Öffentlichkeit herrscht in der EU eine Willkür-Oligarchie über die Interessen der Mehrheit

Das Konstrukt EU ist damit gescheitert. Unter dieser Leitung – ich habe das schon 2019 bei der ersten Wahl von von der Leyen gesagt – gibt es kein neues Europa. Europa wird von aristokratischem Denken heimgesucht. Die Geschichte Europas wird gerade fortgeschrieben. In den alten Bahnen. Was geschieht reiht sich nahtlos ein. In all die unzähligen Kriege die auf diesem Kontinent stattfanden. Der Rest der Welt – außer den Rumpfstaaten des Westens die sich sagen wir mal nicht all zu viele Freunde gemacht haben - steht als Gegner bereit

Auch die heutige Leitung der EU steht unter ihrer gegenwärtigen Ausrichtung für eine Diktatur des Bösen (22.07.2022)

 

Das kleine untalentierte Geklimpere Wagners ist am Ende. Es ist aus der Kunst und der Zeit gefallen. Dafür hatte die Vogelscheuche selber gesorgt und später Fliegen angezogen wie Kuh-Mist. Die Geschichte seiner muffigen Baracke ist eine Kreuzung aus Gejammer mit Langeweile. Claudia Roths Vorschlag in dem nationalsozialistischen Seuchenhaus nun Hänsel und Gretel zu spielen reicht nicht. Sollen die Wagnerianer ihre Nische auf den Dixi-Klos der afd finden

Der angemessene Ort für das Gefurze

Die Zeit ist reif der Rülps-Bude den Kopf abzuschlagen. Das Boulevard-Gequietsche ist wie abgestandenes Fett

Der abgenagte Arm eines Pummelchen-Gesamtvorschulkindergarten

Mut und Anstand vor Gejaule. Respekt statt Geheule

Mein Vorschlag: Die Rumpelkammer in die Luft jagen wie das Hakenkreuz auf dem Nürnberger Reichsparteitagsgelände. Gefühls-Dusselei steht Deutschland nicht zu Gesicht (23.07.2024)

 

ANTIREALITÄT IST NICHT. DIE REALITÄT IST GRÖßER!

 

DEM RECHTEN SPUK EIN ENDE BEREITEN!

 

WER NICHT MÖCHTE DAS ALLES VOR DIE HUNDE GEHT SETZT SICH GEGEN DIE VERÄCHTLICHE GESINNUNG UND TÄUSCHUNG DER MAINSTREAM MEDIEN ZUR WEHR INDEM ER IHNEN IHRE GRUNDLAGE ENTZIEHT. INHALTLICHE ERKENNTNISLOSIGKEIT UND ÜBERHEBLICHKEIT VERDIENEN EINE ABKEHRBEWEGUNG DIE DIE VON DEN KIRCHEN WEG UM WEITES ÜBERTRIFFT

 

VERLASST DEN MAINSTREAM. ES IST AN DER ZEIT IHNEN IHR INSTRUMENT ZU ENTREIßEN

 

 

mail@christianmoeller.eu

 

imprint

Editor: Christian Moeller
mail[at]christianmoeller.eu
www.christianmoeller.eu

Photo and picture material hosted on this website: Unless picture credits are shown directly, all image rights (photographs or image files) originate from the following source: Christian Moeller, © Christian Moeller.
Disclaimer: The homepage, the overview pages and the collection of articles are protected by copyright. The pages may only be reproduced for personal use. Their content may not be changed and copies may neither be distributed nor used in publicly available reproductions. Individual articles are also protected through copyright. We cannot accept any liability regarding the accuracy and completeness of the information hosted on the website. We refuse all liability for damages that may arise directly or indirectly through the use of the website and the information contained therein. Furthermore, we do not accept any liability for the content of other websites, which can be visited via hyperlinks. These are third party websites, over which www.christianmoeller.eu bears no influence. These hyperlinks are provided as a service by www.christianmoeller.eu and we are not responsible for the content. If you should come across any illegal content on third party websites reachable through hyperlinks hosted on our web page, we request that you inform us so that we can remove the reference to the content in question.

©-all copyrights by christianmoeller.eu, dem Künstler und Autor sowie den weiteren Autoren / VG Bild-Kunst, Bonn / Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung und Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Künstlers. Die veröffentlichten Links wurden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt. Der Seitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten. Er ist nicht für den Inhalt der verknüpften Seiten verantwortlich und macht sich den Inhalt nicht zu Eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Webseite, auf die verwiesen wurde.